Bitte beachten Sie, dass wir Cookies verwenden, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Genaue Informationen finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie

Sägeketten 44 Artikel

Sägeketten für Motorsägen online kaufen

Die Sägekette ist ganz entscheidend für die Arbeitsleistung Ihrer Motorsäge. Es gibt Sägeketten in vielen unterschiedlichen Ausführungen. Da Motorsägen mit unterschiedlichen Schwertern bestückt werden können, verändert sich natürlich bei Wechsel der Schwertlänge auch die Länge der dazu passenden Motorsägenkette.

Folgende Merkmale sind für Sägeketten von Bedeutung:

1) Teilung der Sägekette

Die Kettenteilung ist ein Merkmal, das beim Kauf der richtigen Sägekette beachtet werden muss. Die Teilung der Sägeketten bezeichnet den Abstand Mitte-Mitte von drei aufeinanderfolgenden Nieten in Zoll. Der gemessene Wert wird durch 2 geteilt. Gängige Teilungen sind 3/8‘‘ H (=Hobby) bzw. LP (Low Profile), .325‘‘, 3/8‘‘ sowie .404‘‘. Die größeren Teilungen sind in der Regel leistungsstarken Profisägen vorbehalten. Natürlich müssen auch die Kettenräder zur Kette passen. Besitzer mehrerer Motorsägen rüsten gelegentlich auf eine einheitliche Teilung um, um günstige Rollenware nutzen zu können.

2) Anzahl der Treibglieder

Die Treibglieder übertragen die Kraft des Antriebsritzels auf die Kette. Ihre Anzahl bestimmt die Länge der Sägekette und ist leicht durch Nachzählen feststellbar. Das Zählen der Treibglieder ist schneller und vor allem auch präziser als Nachmessen mit einem Bandmaß. Der Grund: Eine Sägekette längt sich bei Gebrauch, die Anzahl der Treibglieder bleibt hingegen konstant.

3) Treibgliedstärke in mm

Die Treibgliedstärke wird in Deutschland üblicherweise in Millimetern angegeben, wobei natürlich auch in Zoll ein Wert existiert. Gängige Treibgliedstärken sind 1,1 mm (.043‘‘); 1,5 mm (.050‘‘) sowie 1,6 mm (.063‘‘). Der scheinbar kleine Unterschied von einem Millimeter ist unbedingt zu beachten!

4) Kettentyp: Was ist der Unterschied zwischen Halbmeißelkette und Vollmeißelkette?

Motorsägenketten sind als Halb- bzw. Vollmeißelkette erhältlich. Dies bezeichnet die Zahnform der Schneidezähne. Während eine Halbmeißelkette ein eher abgerundetes Zahnprofil hat, ist die Vollmeißelkette kantig. Beide Zahnformen haben ihre Berechtigung, da sie spezifische Vor- und Nachteile haben.

Merkmale einer Halbmeißel-Sägekette:

  • weiches Schnittverhalten
  • hervorragende Schnitthaltigkeit
  • hohe Wartungsfreundlichkeit

Merkmale einer Vollmeißel-Sägekette:

  • höhere Schnittleistung als Halbmeißelkette
  • gilt als aggressiver
  • höherer Wartungsaufwand
  • empfindlich gegen Verschmutzung, verzeiht wenig

Beide Kettentypen können darüber hinaus mit einem Sicherheitstreibglied ausgestattet sein. Dieses erhöht die Arbeitssicherheit, indem es die Rückschlagneigung der Kette reduziert. Das Schnittverhalten ist weicher. Beachten Sie bei allen Ketten für die Motorsäge, dass nur regelmäßiges Nachschärfen gute Arbeitsergebnisse garantiert. Entsprechendes Zubehör zum Kettenschärfen finden können Sie ebenfalls in unserem Onlineshop bestellen.

Falls Sie unsicher sind, welche Motorsägenkette Sie für Ihr Modell kaufen müssen, kontaktieren Sie uns gerne. Unsere geschulten Mitarbeiter sind Ihnen gern behilflich.

Zuletzt angesehen