Bitte beachten Sie, dass wir Cookies verwenden, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Genaue Informationen finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie

Schäleisen 8 Artikel

Schäleisen – Nach wie vor gefragt

In der modernen Waldarbeit spielen Schäleisen eine eher untergeordnete Rolle. Während ein Entrinden nach wie vor gängige Praxis ist, sind heutzutage moderne Erntemaschinen an die Stelle der manuellen Arbeit mit dem Schäleisen getreten. Gleichwohl hat dieses Forstwerkzeug noch seine Berechtigung. Für kleinere Mengen Holz, für Einzelstämme und kleine Forstbetriebe ist der Einsatz nach wie vor wirtschaftlich. Außerdem kann schweres Gelände einen Maschineneinsatz behindern.

Warum müssen Stämme entrindet werden?

Gefällte Bäume, insbesondere Nadelbäume, sind ein potentieller Brutplatz für diverse Borkenkäfer. Das befallene Nutzholz verliert durch Borkenkäferbefall deutlich an Wert. Wird die Rinde vom Baum entfernt, trocknet das Stammholz relativ schnell aus. Käferlarven und Jungkäfer können ihre Entwicklung zum flugfähigen Insekt nicht vollenden.

Die verschiedenen Schäleisen-Arten

Je nach Verwendungszweck gibt es Schäleisen in unterschiedlicher Form. Maßgeblich für die erfolgreiche Anwendung ist die Breite der Schneide.

    • starkes Holz erfordert schmale Schäleisen (Schneidenbreite 10 – 12 cm)
    • mittelstarkes Holz erfordert Schneidenbreiten von ca. 14 cm
    • schwächeres Holz mit möglichst schweren Schäleisen entrinden

In unserem Onlineshop finden Sie bewährte Modelle des deutschen Herstellers Ochsenkopf. Teilweise haben diese Schäleisen auch den KWF-Test erfolgreich bestanden.

Für Schwachholz ist darüber hinaus eine ausgebuchtete Schneide von Vorteil.

Die Anwendung der Schäleisen

Voraussetzung für ein erfolgreiches und vor allem ergonomisches Entrinden mit dem Schäleisen sind mehrere Faktoren. Neben der Wahl des geeigneten Schäleisens sollten gut passende Arbeitshandschuhe „am Mann“ sein. Vollständige, stammebene Entastung ist wichtig. Sorgfältiges Entasten mit der Säge erspart späteren Kraftaufwand beim Schälen.

Das Schäleisen selbst lässt sich während der Arbeit wenden, wodurch sich der Abstand zwischen Benutzer, Werkzeug und Baum verändert. Auf diese Weise ist das Arbeiten ergonomischer. Zu große Abstände erhöhen den Kraftaufwand.

Schäleisen-Stiele und Zubehör

In unserem Onlineshop erhalten sie für alle Rindenschäler die passenden Ersatzstiele in unterschiedlichen Längen. Zur besseren Handhabung und zur Vermeidung von Schwielen an den Händen empfehlen wir den bewährten Gummigriff für dieses Forst-Werkzeug.

Zuletzt angesehen