Eins werden mit der Natur

Jagen Sie auf Wildtiere mit einem extrem guten Sehvermögen, ist visuelle Tarnung unumgänglich. Daher ist perfekte Tarnbekleidung bei der Enten- oder Gänsejagd, neben Waffe und Hund, unverzichtbar. Wer erfolgreich bei der Wasserjagd unterwegs sein möchte, kann nicht auf die Vorteile von jahreszeitlich angepasster Tarnkleidung verzichten. Bei der Jagd auf Federwild wird aus der Bewegung heraus geschossen, achten Sie daher beim Kauf von Tarnbekleidung auf ausreichend Bewegungsfreiheit. Bei der Bekleidung zum Überziehen empfehlen wir, eine Nummer größer zu bestellen, damit diese auch im Winter über eine gefütterte Jacke und Hose passt. Folgend finden Sie neben kompletten Tarnanzügen, Jacken und Hosen, Handschuhe, Gesichtsmasken sowie Kopfbedeckungen.

Tarnen, täuschen, locken – Ausrüstung für die Wasserjagd

Jagdbekleidung mit Tarnmuster ist auf der Enten- und Gänsejagd unerlässlich. Für einen größtmöglichen Erfolg sollten auch die Jagdaccessoires und die jagdlichen Einrichtungen, wie Schirm, Zelt oder Sitz getarnt sein. Der Einsatz von Lockern ist effektiv und wird immer beliebter. Lockinstrumente gibt es von den Firmen Weisskirchen und Lockschmiede. Die optimale Anleitung können Sie als DVD oder CD gleich mit erwerben.

Auf den Hund gekommen

Für die Federwildjagd am Wasser sind apportierwillige Jagdhunde nötig. Ein wenig Auffrischung findet Ihr Hund bestimmt gut. Üben Sie ein paar Wochen vor Beginn der Enten- und Gänsejagdsaison mit Ihrem Hund das Apportieren aus dem Wasser. Wichtig ist auch, dass der Hund während der Arbeit sicher ausgerüstet und danach gut versorgt und trocken abgelegt wird. Hierzu haben wir Ihnen eine Auswahl an passenden Produkten für Jagdhunde zusammengestellt.